Workshops / Slam@School

Workshops

Seit 2009 gibt Remo Rickenbacher sein Wissen und seine Erfahrungen im Bereich „Slam Poetry“ in Form von Einführungsvorträgen in das Thema „Poetry Slam“ und Schreib- und Performance-Workshops an Schulen weiter.

Folgende Schulen haben von diesem Angebot schon profitiert (Auswahl):
Sekundarstufe I: Kantonsschule Uri (Altdorf), Oberstufenschule Allmend (Meilen), Oberstufenschule Büren an der Aare, Oberstufenschule Frutigen, Oberstufenschule Kerzers, Oberstufenschule Krämeracker (Uster), Oberstufenschule Moos (Matten), Oberstufenschule Munzinger (Bern), Oberstufenschule Pestalozzi (Stans), Oberstufenschule Riedi (Münchenbuchsee), Oberstufenschule Riggisberg, Oberstufenschule St. Alt-Georg (Sursee), Oberstufenschule Wiedlisbach, Oberstufenschule Wynigen, Oberstufenschule Zwingen.
Sekundarstufe II: BZZ Biel, GIB Thun, GIB Bern, Gymnasium Burgdorf, Gymnasium Interlaken, Gymnasium Kirchenfeld (Bern), Gymnasium Langenthal, Gymnasium Neufeld (Bern), Gymnasium NMS (Bern), Gymnasium Rämibühl (Zürich), Gymnasium Thun.

„Slam@School“ – Das grosse Slam-Poetry-Projekt im Kanton Bern

In Zusammenarbeit mit der Erziehungsdirektion des Kantons Bern führten die Slam-Poeten Remo Rickenbacher und Valerio Moser zusammen mit der Organisatorin der Bieler “Dichterschlacht”, Tina Messer, das “Slam@School“-Projekt bereits zweimal durch: im Herbst 2013 und im Frühjahr 2016. Involviert sind jeweils zwölf Klassen aus sechs Oberstufenschulen des Kantons Bern. 2016 waren das Adelboden, Belp, Büren an der Aare, Langnau im Emmental, Meiringen und Reichenbach im Kandertal.

Pro Klasse dienen zwölf Lektionen über einen Monat verteilt dazu, den Schülerinnen und Schülern eine Einführung ins Thema “Poetry-Slam” zu geben, mit ihnen eigene Texte zu schreiben, die dazugehörige Performance zu üben und letzten Endes an jeder Schule einen Schulslam zu organisieren, an dem die besten Zwölf jeder Schule gegeneinander antreten. Ein externer Schulslam, der grosse Final-Event, an dem sich die besten zwei Slammer jeder Schule gegenüberstehen, bildet der krönende Abschluss des Projekts (2016 fand der Anlass Mitte Juni in der Konzepthalle6 in Thun statt).

Das entsprechende Unterrichtskonzept wurde von Valerio Moser und Remo Rickenbacher erarbeitet. Bei den Slam-Workshops wurden sie durch die bekannten Slam-Poeten Kilian Ziegler (Olten) und Remo Zumstein (Köniz) unterstützt. Für die Administration zeigte sich Tina Messer verantwortlich. Für die finanzielle Unterstützung danken wir recht herzlich dem LOTTERIEFONDS SWISSLOS – Kultur Kanton Bern, der Stiftung VINETUM, sowie der Stiftung STANLEY THOMAS JOHNSON.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.